MENÜ

Deutsches Mozartfest 2020

MZRT & BTHVN

VORLÄUFIGES PROGRAMM DES DEUTSCHEN MOZARTFESTS AUGSBURG 2020
VOM 9. BIS 31. OKTOBER / 1. NOVEMBER

Bitte beachten Sie, dass wir derzeit noch keine Aussage darüber treffen können, in welchen Räumen und unter welchen Bedingungen unsere Konzerte im Oktober stattfinden können. Änderungen am Programm sind jederzeit vorbehalten!

Es ist denkbar, dass aufgrund der Hygiene- und Kapazitätsauflagen ausgewählte Konzerte zwei mal hintereinander stattfinden werden. In diesem Fall würde sich das Programm entsprechend ändern.

Der Vorverkauf startet voraussichtlich Anfang September. Hierfür brauchen wir Gewissheit, mit welcher Kapazität und mit welchen Auflagen wir Karten für Konzerte im Oktober verkaufen dürfen. Bitte besuchen Sie unsere Internetseiten regelmäßig.

DIE KONZERTE

Fr. 9. Oktober / 19.30 Uhr
Ort N.N.
Akademie für Alte Musik Berlin
MOZART IN ITALIEN
Sinfonien von Wolfgang Amadeus Mozart sowie Werke von Sammartini, Paisiello, Martini u.a.

Sa. 10. Oktober / 20 Uhr
Ort N.N.
Akademie für Alte Musik
Chor des Bayerischen Rundfunks
Howard Arman
REQUIEM
Wolfang Amadeus Mozart: Requiem d-Moll KV 626
Sigismund Ritter von Neukomm: Libera me

So. 11. Oktober / 18.30 Uhr
Ort N.N.
Thomas Zehetmair
Stuttgarter Kammerorchester
PRAGER SINFONIE
Wolfgang Amadeus Mozart:
Sinfonie Nr. 38 D-Dur "Prager" KV 504
Violinkonzert Nr. 3 G-Dur KV 216

Mo. 12. Oktober / 19.30 Uhr
Ort N.N.
Maximilian Hornung
Sarah Christian
Wen Xiao Zheng
Freistil: Kammer & Salon
Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento Es-Dur KV 564
Ludwig van Beethoven: Streichtrio c-moll op. 9/3

Di. 13. Oktober / 19.30 Uhr
Ort N.N.
Maximilian Hornung
Sarah Christian
Wen Xiao Zheng
Herbert Schuch
Freistil: Quantensprünge
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierquartett Es-Dur KV 493
Ludwig van Beethoven: Klaviertrio Es-Dur op. 70/2
Gabriel Fauré: Klavierquartett c-Moll

Fr. 16. Oktober / 19.30 Uhr
Ort N.N.
Evelyn Renner
Anselm Wohlfahrt
Seokho Lee
GROSSE KUNST AUF HOHEM HOLZ
Ein Konzert der Deutschen Mozart-Gesellschaft e.V.

Sa. 17. Oktober / 19.30 Uhr
Ort N.N.
Sophie Pacini
Bayerische Kammerphilharmonie
JUPITER
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 41 C-Dur "Jupiter" KV 551

So. 18. Oktober / 18.30 Uhr
Ort N.N.
Lars Vogt
HAMMERKLAVIERSONATE
Leos Jancek: X. 1905 für Klavier „Sonata“
Wolfgang Amadeus Mozart: Klaviersonate B-Dur KV 333
Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Nr. 29 B-Dur „Hammerklaviersonate“ op. 106

Fr. 30. oder 31. Oktober / 19.30 Uhr
Ort N.N.
Akademie für Alte Musik Berlin
BEETHOVENS FÜNFTE
Étienne Nicolas Méhul: Symphonie no 1 en sol mineur
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 5 in c-Moll „Schicksals-Symphonie“ op.67

Fr. 30. Oktober oder 1. November / 19.30 Uhr
Ort N.N.
Akademie für Alte Musik Berlin
BEETHOVENS PASTORALE
Justin Heinrich Knecht: Le portrait musical de la nature, ou Grande symphonie „Pastoralsymphonie“
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 6 F-Dur „Pastorale“ op. 68

Weitere Infos und Programmflyer: hier

Ticket-Vorverkauf
startet voraussichtlich im September!
Online-Tickets & Info zu Ermässigungen: www.mozartstadt.de/de/mozartfest
Per Telefon:
Reservix Ticket-Hotline: +49 (0)1806 / 700 733  
Vorverkaufsstellen
Bürgerinfo & Tourist-Information Augsburg
: Rathausplatz 1, 86150 Augsburg
Besucherservice des Theaters Augsburg: Rathausplatz 1, 86150 Augsburg
AZ-Kartenservice: Maximilianstraße 3, 86150 Augsburg

 

Rückblick – Deutsches Mozartfest 2019: JUBILEO!
Jubiläumsklänge in Augsburg vom 11. bis 26. Mai 2019 sowie das Festkonzert mit Christian Tetzlaff am 14. November 2019.

Das größte Klassikfestival in Bayerisch Schwaben ist zuende gegangen. Gefeiert wurden 300 Jahre Leopold Mozart, um alle Facetten von Wolfgang Amadé Mozarts „Schöpfer“ rundum zu beleuchten. 2019 ist für Augsburg mit dem 300. Geburtstag von Leopold Mozart, der 1719 hier geboren wurde, ein außergewöhnliches Kulturjahr.

Damit hat das Mozartfest in der authentischen Deutschen Mozartstadt heuer eine besondere Funktion erfüllt: Inmitten des ganzjährigen Jubiläumsprogramms wurden mit sechs Konzerten im Mai musikalische und inhaltliche Schwerpunkte gesetzt und pro Konzert speziell eine Facette Leopold Mozarts in den Mittelpunkt gestellt.

Den Anfang machte am 11. Mai das Residenzorchester der Mozartstadt, die Akademie für Alte Musik Berlin. Gemeinsam mit Sopranistin Christina Landshamer beleuchteten sie durch Gegenüberstellung von Werken Leopolds und Wolfgangs den Einfluss des lehrenden Vatervorbilds auf die Kompositionstechnik seines Sohnes. Weitere Heighlights waren Il Giardino Armonico mit dem BR Chor, Anna Lucia Richter, Maximilian Schmitt und Florian Boesch in Haydns „Schöpfung“ in Evangelisch Heilig Kreuz; Isabelle Faust mit Solowerken von Johann Sebastian Bach im Goldenen Saal des Rathauses, die Bayerische Kammerphilharmonie (Leitung: Alessandro de Marchi) in Leopolds Taufkirche St Georg mit der Missa Solemnis von Leopold Mozart; die beiden Abende der legendären „Freistil“-Konzerte, gestaltet von Sarah Christian und Maximilian Hornung; außerdem Sarah Christian mit der Deutsche Kammerphilharmonie Bremen im Abschlusskonzert des Deutschen Mozartfestes.

Pünklich zu Leopolds 300. Geburtstag am 14. November erklang eine Uraufführung von Moritz Eggert. Weltstar Christian Tetzlaff spielte dazu mit dem 2. Violinkonzert von Joseph Joachim gemeinsam mit den Augsburger Philharmonikern eine hochvirtuose Hommage an den Jubilar.

 

MZRT & BTHOVN

AKADEMIE FÜR ALTE MUSIK BERLIN
CHOR DES BAYERISCHEN RUNDFUNKS
LARS VOGT
THOMAS ZEHETMAIR
SOPHIE PACINI
EVELYN RENNER
MAXIMILIAN HORNUNG & SARAH CHRISTIAN
U.V.A

Weitere Infos auf mozartstadt.de

Newsletter abonnieren