MENÜ

Dozentinnen und Dozenten der Mozart-Musizierwoche

Jakob Schmidt, Kursleitung

Kursleitung / Streicher / Kammermusik (München)
Vita folgt.

 

Kim Bauer-Heilmann

Geige / Kammermusik (Bad Kissingen)
erhielt ihren ersten Unterricht mit vier Jahren. Sie war u.a. Gewinnerin des int. Lions-Wettbewerbes und des Bruno-Frey-Stiftungspreises, mehrfache Bundespreisträgerin Jugend Musiziert und studierte an der Musikhochschule Freiburg, wo sie 2003 bei Prof. Rainer Kussmaul ihren Abschluß mit Auszeichnung machte. Rege Konzerttätigkeit, sowohl solistisch als auch als Konzertmeisterin fuhrte sie zu Gastspielen in Europa, Kanada, Rußland und Südamerika. In der Spielzeit 2006/2007 war Kim Bauer-Heilmann zudem unter Zeitvertrag Stellvertretende 1. und 2. Konzertmeisterin im Philharmonischen Orchester der Stadt Freiburg. Seither spielte sie neben ihrer eigenen sehr vielseitigen Konzerttätigkeit als Aushilfe in namhaften Orchestern wie z.B. den Stuttgarter Philharmonikern. Nach langjähriger Konzerterfahrung als Solistin und im Duo mit Klavier folgte im Fruhjahr 2008 die Grundung des Damen-Streichquartettes „La Finesse“, das sich sowohl dem klassischen Repertoire als auch der Unterhaltung widmet. Unter ihrem Kunstlernamen Kim Leonores bringt die vielseitige Kunstlerin gemeinsam mit ihrem Mann, dem Bandleader Otti Bauer, auch dem klassisch weniger gewohnten Publikum ihr Instrument in unterhaltsamer Form im kommerzielleren semiklassischen Programm, dem "Violinenzauber" nah, was großen Anklang findet. Gleichzeitig gibt sie als Dozentin an der Berufsfachschule für Musik in Bad Königshofen ihre langjährige Erfahrung an angehende Studenten weiter.

Alessandra Gentile

Klavier / Kammermusik (Perugia/Italien)
Im Jahre 1987 absolvierte sie ihr Studium am Konservatorium ihrer Heimatstadt in der Klasse von Annarosa Taddei mit Auszeichnung. Nahm Unterricht bei der französischen Pianistin Muriel Chemin Gyorgi Sandor (Rom), Joaquinn Achucarro (Florenz), Andrei Jasinski (Salzburg), Anatol Ugorski und bei Alexander Lonquich in Florenz.
In den Jahren 1991-93 absolvierte sie ein Aufbaustudium an der Hochschule für Musik in München bei Prof. Gerhard Oppitz. Assistierte anschließend in seiner Klasse und unterrichtete selbst an der Münchner Musikhochschule.
Seit 1988 folgenten zahlreiche Auftritte mit verschiedenen Kammermusik-Ensembles bei Festivals wie dem "Todi-Festival" oder "I concerti dei Foro Italico" in Rom. Als Solisten spielte sie mit den "Wiener Sinfonietta", "Philharmonischen Orchester Bad Reichenhall", "Münchner Symphoniker und dem philharmonischen Orchester der Stadt Regensburg. Rundfunkaufnahmen für die RAI/ Italien, den Bayerischen und den Hessischen Rundfunk folgenten. Auch entwickelte sie eine intensive Zusammenarbeit mit den zeitgenössischen Komponisten wie Peter Wittrich, Rodion Shchedrin, Fabrizio de Rossi Re, Luca Lombardi und Claudio Ambrosini. Ebenso mit dem Hamburger Pianisten und Dirigenten Cord Garben. Gemeinsam spielten sie die Erstaufführungen an zwei Klaviere, von Franz Liszt und Hermann Behn/Richard Wagner. 2014 Gründung des Ensembles für moderne und zeitgenössische Musik „UmbraeSonorae“. Ein festes Duo bildet sie mit dem Flötisten Luciano Tristaino und dem Oboisten Christian Schmitt. CD-Einspielungen sind bei Rara Records, Limen Music und Brillant Classics erschienen.
Alessandra Gentile ist als Kammermusikprofessor an den Hochschulen von Cagliari, Fermo und Parma (Italien) tätig und Gastdozent bei verschieden deutschen Hochschulen und Akademien.

Christian Reif

Flöte / Kammermusik (Würzburg)
Vita folgt.


 

Newsletter abonnieren